Sportwetten News

Stetiges Wachstum des US-Sportwettenmarktes trotz reduzierter Werbeinvestitionen

Die American Gaming Association (AGA) beobachtet regelmäßig die Entwicklungen im Bereich der Glücksspielwerbung in den USA. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass trotz eines Rückgangs der Werbeausgaben und einer geringeren Anzahl von Werbekampagnen der Markt für Online-Sportwetten weiterhin wächst.

Veränderungen im Werbeverhalten seit 2021

Nach der Legalisierung von Online-Sportwetten im Jahr 2018 erlebten die Werbeausgaben zunächst einen starken Anstieg. Laut der neuesten Studie der AGA ist jedoch seit 2021 ein Rückgang sowohl im Werbebudget als auch in der Anzahl der Kampagnen zu verzeichnen. Der Anteil der Werbung für Online-Sportwetten am gesamten Werbemarkt liegt dabei nur bei 0,4%. Im Vergleich dazu wird in den USA deutlich mehr für Alkohol, Fast Food oder Pharmazeutika geworben.

Wachstum des Marktes trotz geringerer Werbeintensität

Die Legalisierung von Online-Sportwetten wird von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich gehandhabt, und viele Staaten sind noch dabei, ihre Gesetze anzupassen. Trotz der verringerten Werbeintensität ist die Branche weiterhin sehr dynamisch. Ein Beispiel hierfür ist die Kooperation zwischen dem Glücksspielanbieter PENN und dem Fernsehsender ESPN, die 2021 einen Milliarden-Deal abschlossen, um einen neuen Buchmacher zu etablieren, der bereits zahlreiche Download-Rekorde gebrochen hat. Besonders in New York zeigt sich das Wachstum des Online-Sportwettenmarktes, wo die Einnahmen von Rekord zu Rekord sprinten.

Die allgemeine Entwicklung zeigt, dass trotz rückläufiger Werbeausgaben die Glücksspielbranche in den USA weiter an Bedeutung gewinnt und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor bleibt, dessen Potential noch lange nicht ausgeschöpft ist.

Zurück zu Sportwetten News |
231