Casino News

Gamescom 2023 verzeichnet Anstieg bei Besuchern und Reichweite

Die weltweit größte Gaming-Messe, die gamescom, ging am vergangenen Sonntag in Köln erfolgreich zu Ende. Veranstaltet wurde dieses Mega-Event vom game-Verband der deutschen Games-Branche, der mit erheblichen Zuwächsen bei Besuchern, Reichweite und Ausstellern bei der 15. Durchführung der Messe aufwarten konnte.

Zuwachs im Rekordbereich und internationale Präsenz

Ein Höhepunkt der diesjährigen gamescom war zweifelsohne die Rekordzahl von Besuchern. Über 320.000 Gaming-Enthusiasten aus mehr als 100 Ländern strömten nach Köln, um an diesem epischen Event teilzunehmen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg von beeindruckenden 20 % oder rund 55.000 zusätzlichen Besuchern.

Steigende Anzahl von Fachbesuchenden

Besonders erfreulich war der signifikante Anstieg der Fachbesucherzahlen, die in diesem Jahr um 25 % auf über 31.000 angewachsen sind. Dies unterstreicht die wachsende Bedeutung der gamescom als Branchen-Event. Darüber hinaus ist die hohe Internationalität des Events hervorzuheben, da etwa die Hälfte der Fachbesucher aus dem Ausland angereist war.

Zufriedene Veranstalter sehen „Sprung nach vorn“

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, äußerte sich äußerst zufrieden über den Verlauf der gamescom 2023. Die Messe bestätigte erneut ihre Position als weltweit größtes Games-Event. Es war bemerkenswert, dass neben vielen kleineren und mittelgroßen Unternehmen auch Branchenschwergewichte anwesend waren. Ein herausragendes Beispiel hierfür ist der japanische Gaming-Riese Nintendo, der nach längerer Abwesenheit wieder dabei war. Ebenso meldete sich Microsoft erfolgreich zurück und präsentierte seinen bislang größten Xbox-Stand.

Felix Falk, Geschäftsführer von Game, beschrieb die Messe als einen „großen Sprung nach vorne“, da sie größer, vielfältiger und internationaler als je zuvor war. Die Teilnahme von Tech-Unternehmen wie Netflix und Disney+ als neue Partner im Bereich des Streamings war ebenfalls bemerkenswert.

Vorfreude auf die gamescom 2024

Angesichts der Rekordzahl von über 1.220 teilnehmenden Unternehmen hatten die Veranstalter schon im Vorfeld der gamescom 2023 Grund zum Optimismus. Die Messe übertraf sich auch im Bereich der internationalen Online-Reichweite erneut und verzeichnete weltweit weit über 180 Millionen digitale Zugriffe. Allein zur Auftaktveranstaltung Opening Night Live hatten sich weltweit 20 Millionen Fans eingeschaltet.

Starkes lokales Engagement

Die gamescom war jedoch nicht nur online erfolgreich, sondern lockte auch vor Ort beeindruckende Massen an. Das City-Festival am Wochenende, das als Entertainment-Highlight galt, zog über 80.000 Menschen in die Kölner Innenstadt. Diese beeindruckenden Zahlen lassen die Veranstalter zuversichtlich auf die gamescom 2024 blicken.

Insgesamt bot die gamescom 2023 eine beeindruckende Plattform für die Spieleindustrie, sowohl national als auch international. Mit einem stetigen Anstieg der Besucherzahlen, einer wachsenden Anzahl von Fachbesuchenden und einer globalen Reichweite bleibt die Messe zweifellos das herausragende Ereignis in der Welt der Videospiele. Die positive Resonanz der Veranstalter und die Vorfreude auf die nächste gamescom im Jahr 2024 unterstreichen die Bedeutung dieses Events für die Gaming-Community und die Spieleindustrie insgesamt.

Zurück zu Casino News |
283